Dienstag, 14. Juli 2020

Beeteinfassungen aus Naturmaterial





Der richtige Rahmen fürs Beet

Das massive Auftreten des Buchsbaumzünslers hat die vorher so beliebte Heckenumrandung mehr und mehr verdrängt. Natürlich braucht man nicht zwangsläufig eine Einfassung für eine Pflanzung, man gibt dem Garten damit aber mehr Struktur und vermittelt eine gewisse Ordnung. Nachfolgend ein paar Ideen wie Ihr eine Einfassung aus natürlichen Materialien selbst gestalten könnt. Oben im Bild wurden z.B. Sandsteine verwendet. Ob behauene Quader oder Bruchsteine, möglich ist beides.



Beeteinfassungen selbermachen
Beeteinfassungen aus Granit
Gartengestaltung Beet einfassen
Baumscheiben-Beet mit Steinen eingefasst













Einfassungen aus Stein

Auch mit großen Flusskieseln oder Granitbrocken kann man ein Beet einfassen und damit eine klare Abtrennung zum Rasen oder dem Gartenweg schaffen. Die Steine bekommt man im nächstgelegenen Steinbruch, evtl. beim Bauer vom Acker oder man hält die Augen offen, wenn alte Scheunen oder Mauern abgerissen werden. Da lohnt dann auch ein Blick in die Kleinanzeigen.


Gemüsebeet anlegen
Gemüsebeet mit Holzrahmen


Beetumrandungen aus Holz

Bei Holz denkt man zunächst wohl an Bretter, die für Gemüsebeete z.B. auch eine schnelle und einfache Lösung sind. Man schlägt an den Eckpunkten Vierkanthölzer ein und schraubt daran die Bretter fest. Auf diese Weise lassen sich auch Hochbeete bauen, einfach die Pfosten etwas höher wählen und mehrere Holzbretter übereinander befestigen. 



Beeteinfassung selbermachen
Das ist auch dreieckig möglich
Baumstamm Beetumrandung
Blumenrabatte durch Stämme begrenzt




Rustikale Stammeinfassung

Ähnlich gehandhabt wird auch diese Umrandung, statt Brettern werden allerdings mitteldicke Baumstämme verwendet. Zunächst kurze Eckpfosten absägen, auf einer Seite zuspitzen und mit einem großen Hammer in den Boden schlagen. Nun werden  die Stammstücke auf die erforderliche Länge gekürzt und an die Eckpfähle angeschraubt. Hierzu kann es erforderlich sein die Löcher mit der Bohrmaschine vorzubohren. Die Stämme dürft Ihr natürlich nicht einfach im Wald holen, fragt dazu beim Förster oder einem Waldbesitzer nach. Birkenstämme mit ihrer weißen Rinde sind ganz besonders dekorativ.



Weidezaun fürs Beet
Für Schnitzkünstler: Ein kleiner Weidezaun als Beetabtrennung


Minizäunchen für Bastler

Zugegeben, das ist eine sehr aufwendige Sache, aber sieht besonders putzig aus und vielleicht hat ja jemand Gefallen am Schnitzen. Man sollte Haselnuss, Kastanie oder Robinie verwenden, damit der Arbeitsaufwand sich auch lohnt und der kleine Zaun lange hält. Die Querstäbe werden auf beiden Seiten angespitzt, in vorgebohrte Löcher gesteckt und von der jeweils anderen Seite festgeschraubt bzw. nur verleimt.




Rustikal und natürlich - Beete einfassen
Im Schichtverfahren: Eine sehr natürliche Beeteinfassung



Stock für Stock zur Beetabtrennung

Die Idee oben im Bild ist optisch sehr natürlich und besonders für Bauerngärten sehr passend. Wer einen Haselnussstrauch hat, kann die langen, etwa fingerdicken  Jungtriebe dazu verwenden. Die sind fast immer sehr gerade gewachsen und haben keine Seitentriebe. Man schlägt in etwa einem Meter Abstand immer zwei Stäbe direkt nebeneinander ein. Hierzu könnt Ihr gekürzte Tomatenpfähle oder Besenstiele verwenden, aber natürlich auch stabile Aststücke. Die Zwischenräume dann vertikal mit den Haselnussruten bis zur gewünschten Höhe auffüllen.




Beeteinfassung aus Weide oder Haselnuss
Flechtarbeit aus Schnittgut


Beetrand flechten

Um das Material winden zu können, muss es noch frisch sein. Unten seht ihr den noch grünen Zustand, oben ist der Flechtzaun bereits verholzt. Die Stützpfosten müssen für diese Variante etwas näher beisammen eingeschlagen werden, sodass auf der Länge einer Rute jeweils drei Hochkantstäbe stehen. Alle Querruten nun beim ersten Stöppel vorne, beim zweiten hinten und beim dritten wieder vorne vorbeiführen. Die Ruten sind dann  festgeklemmt. Nach dem Trocknen erhalten die verholzten Äste ihre Stabilität. Ihr könnt Haselnuss aber auch Weide verwenden.



Flechtzaun selbermachen
Frisch geschnittene Triebe sind noch biegsam



Beeteinfassungen lieber fertig kaufen?

-WERBUNG- 

Wenn Euch die natürliche Anmutung solcher Flechtzäune gefällt, Ihr Euch das aber nicht zutraut oder keine Lust bzw. Zeit dazu habt, hier wie immer auch die Kaufempfehlung dazu. Beetumrandungen aus Weide von 1 bis 1,50 m Breite sind über die Firma HOLZLAND in den Filialen vor Ort oder online erhältlich.

Beeteinfassung aus Holz
Fertigware Palisaden-Rollis
Beetrand Weidengeflecht
Beetumrandung aus Weidengeflecht

Kommentare:

  1. Liebe Monika
    Was für eine tolle Übersicht! - Ich mag Beetumrandungen sehr, weil es eine Ordnung gibt. In meinem Staudengarten habe ich Holzbordüren und im Naturgarten einen Schneckenzaun aus Metall. Warte jetzt mal ab, wie sich die beiden bewähren. Ansonsten wüsste ich jetzt ja, wo nachschauen.
    Dir einen frohen Abend und liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Guetn Morgen liebe Monika,
    das sind alles wunderschöne BEeteinfassungen, so natürlich hab ich sie auch am liebsten!
    Hab einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. Da sind wirklich tolle Ideen für eine Beeteinfassung dabei. Ich verwende auch gerne alte Vollziegel aus Abbruchhäusern.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Monika,
    sehr schöne Beispiele aus Naturmaterialien.Gerade im Gemüsegarten ist so eine Holzeinfassung sehr praktisch. Es muss gar nicht immer ein Hochbeet sein, aber so kann kein Rasen in die Beete und die Erde bleibt auch im Kasten.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Hinterlässt Du auf dieser Website einen Kommentar, wird Deine IP-Adresse, Tag und Datum des Eintrags und Deine Mail-Adresse (falls eingegeben) von Google gespeichert. Dies dient der Sicherheit des Websitebetreibers damit bei Rechtsverstößen die Identität nachverfolgt werden kann.

Bitte kommentiere nur, wenn Du damit einverstanden bist !!