Donnerstag, 23. April 2020

Töpfern mit lufttrocknendem Ton: Eine Gartenstele

Gartendeko mit Soft-Ton DIY Anleitung



Gartenkeramik selber machen

Heute will ich Euch zeigen, wie man eine Gartenstele aus Keramik selbst anfertigen kann. Ihr benötigt dazu keinen Töpferofen, denn es gibt lufttrocknenden Ton oder Knetbeton. Beide Materialien müssen nicht gebrannt werden und trocknen an der Luft aus.


Gartenstele töpfern mit Soft-Ton
Unglasierte Gartenstele in den natürlichen Farben unterschiedlicher Tonsorten

 

 

Zunächst die Tonfarbe wählen

Ganz oben im Bild wurde weißer Ton verwendet und die Elemente später mit Farbe lackiert. Im Bild darunter habe ich unterschiedliche Tonfarben Natur gelassen.  Ihr benötigt also zunächst sogenannten Soft-Ton, der an der Luft trocknet. Alternativ könnt Ihr auch Knetbeton verwenden. Wer vor Ort eine Töpferei mit einem Brennservice-Angebot hat, kann selbstverständlich auch mit normalem Töpferton arbeiten und die Elemente nach dem Austrocknen zum Brennen weggeben.

Über Amazon erhältlich (*Partnerlinks)

 

 

Töpfern ohne große Anschaffungen 

Töpferwerkzeug ist nicht nötig. Alles, was wir brauchen, ist in jedem Haushalt zu finden.  Ein Küchenmesserchen, ein Apfelausstecher, eine Gabel und ein Stück Draht. Mit dem Draht lässt sich sehr gut ein Teil vom Ton abtrennen. Mit einem Batzen in der Größe etwa einer Mandarine, wollen wir beginnen. Knetet oder klopft das Stück zunächst mit der flachen Hand etwas rund. Nun rollt die Tonkugel so lange zwischen den Händen hin und her, bis sie schön gleichmäßig ist. Das mag nicht auf Anhieb gelingen, die Übung macht's  und es geht Euch dann zunehmend schneller von der Hand.


Hilfsmittel aus dem HaushaltGartenstele töpfern DIYSelbsthärtender Ton - einfaches Selber töpfern


 

Teil für Teil zur Gartenstele

Mit dem Apfelausstecher stechen wir genau mittig ein Loch durch die Kugel. Mit feuchtem Finger können die Ränder noch etwas nach geglättet werden. Egal welches Ausgangsmaterial verwendet wurde, die Kugel muss nun gut durchtrocknen. 1-2 Wochen sollte man dafür einrechnen. Besonders gut trocknet der Ton auf einem Sperrholzbrett, da es Feuchtigkeit entzieht.


Töpfern Gartenstele Kugeln und WürfelKugeln für eine GartensteleLoch stechen Keramikkugel


Rund oder eckig, am liebsten beides

Stelen-Elemente in Würfelform erhaltet Ihr, indem Ihr den Tonbatzen mit einem Brett gleichmäßig von allen vier Seiten abwechselnd flachklopft. Ringe entstehen durch eine platt geklopfte Kugel. Auch Röhren sind möglich. Hierzu benötigt man zwei Toilettenpapier-Papprollen. Eine wird als Schablone aufgeschnitten, die andere dient zum Überformen. Mit einem Nudelholz walzt Ihr den Ton aus, er sollte noch eine Stärke von ca. 1 cm haben. Auch eine Musterung ist möglich, im Bild unten habe ich über ein Spitzendeckchen gewalzt. Mittels der Schablone wird dann ein Rechteck ausgeschnitten, das Ihr um die Papprolle legt. Die aufeinanderstoßenden Seiten werden kreuzweise mit einer Gabel aufgeraut, aneinander gedrückt und mit dem Küchenmesserchen wieder glatt verstrichen. Die Röhren von der Pappe nehmen und hochkant trocknen lassen.


Töpfern mit Soft-Ton: Eine Stele für den Garten
Keramik-Röhren während dem Trocknungsprozess

 

Die Stelen-Spitze, das i-Tüpfelchen 

Ihr nehmt ein Stück Ton, etwa doppelt so groß wie bei den einzelnen Elementen und werft es auf eine Holz oder Zeitungspapier-Unterlage von allen vier Seiten gleichmäßig auf. Den Druck dabei etwas nach vorne zur Spitze hin geben, so wird sie nach oben hin dünner. Das dicke unter Ende gerade abschneiden und von unten mit dem Apfelausstecher ein Loch bohren. Die Seitenwände der Stelen-Spitze sollten dabei nicht zu dünn ausfallen, so ca. 5 cm muss das Element im Gesamtdurchmesser schon haben. Man kann die Spitze auch mit feuchten Händen vorsichtig nach oben hin abstreifen und das immer dünner werdende Endstück dann zu einer Schnecke formen.


Gartendeko töpfern - Elemente für eine Stele
Verschiedene Stelen-Elemente im Naturton

 

Darf's farbig sein?

Wenn die Soft-Ton-Teile nach ca. ein bis zwei Wochen richtig durchgetrocknet sind, kann man auf Wunsch lackieren. Habt hier Töpferton verwendet, muss zunächst ein Schrühbrand gemacht werden bevor Glasur aufgebracht werden kann. Wir gehen hier aber mal von der Soft-Ton-Variante aus, bei der Ihr wetterfesten Acryllack nehmen könnt.



Stele töpfern Kugeln für eine Deko GartensteleElemente für eine Gartendeko Stele



Aufbau der Gartenstele

Ich verwende Betonstahl mit einem Durchmesser von 0,8 cm als Stange für die Gartenstelen. Bei der Berechnung der Höhe solltet Ihr etwa einen halben Meter zurechnen, der in den Boden eingeschlagen wird. Eine sogenannte Feststellschraube und eine Unterlegscheibe, geben den Elementen Halt. Zusätzlich zu den Keramikteilen kann man auch knorrige Holzstücke als Kontrast dazwischen setzen. Hartholz wie Eiche oder Treibholz ist recht haltbar. Wie Eure Stele letztlich aussieht ist Eurer Fantasie überlassen, es gibt unzählige Variationsmöglichkeiten. Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Stelenaufbau habe ich auf  meiner Website veröffentlicht.


Stelenkugeln auf eine Stange stecken
 Die Stelen-Elemente werden auf eine Stange aufgesteckt



Gartendeko selbertöpfern - Terrakotta Gartendeko ohne Brennofen töpfernLebensfreude viele Farben - bunte Deko für den Garten



Oder doch lieber eine Stele kaufen?

Wenn Dir das alles zu viel Aufwand ist, dann gibt es auch fertige Gartenstelen online zu bestellen. Schau einfach mal auf meiner Website vorbei, dort biete ich fortlaufend immer wieder andere Stelen  an. Alle sind handgetöpfert und frostsicher gebrannt.

www.Landhausidyll-Gartenkeramik.de ........... Gartenstelen


Anleitung zum Nachmachen: Keramik Totem


Über Amazon erhältlich (*Partnerlinks)
Acrylfarbe für DraußenBewehrungsstahl - Stange für GartensteleSchraubenring gibt Kugeln Halt

Zum Pinnen und Teilen in den sozialen Netzwerken

Du unterstützt damit meine Arbeit und motivierst zum Weitermachen. Dankeschön! 

Landhausidyll-Gartenkeramik Gartenstele modellierenTöpfern ganz einfach


Kommentare:

  1. Danke für die tolle Anleitung! Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Servus Monika, Stelen im Garten schauen schön aus. Bastler machen sicher kreative Werke nach deiner Anleitung.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich absolut klasse, solche Stelen mag ich auch sehr gerne und hatte ich mir auch schon vorgenommen zu machen. Momentan hapert as an den geschlossenen Geschäften ;-) Immer blöde wo man gerade jetzt die Zeit hätte.

    Liebe Inselgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr kreativer Beitrag.
    Und so aufwendig scheint dieses Hobby gar nicht zu sein, wenn man deine detaillierte Anleitung befolgt.
    Jedenfalls ein schönes Ergebnis !
    Danke fürs teilen mit dem "DND" und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine geniale Anleitung und tolle Idee.
    Ich wusste gar nicht, dass es solchen Ton gibt.
    Dankeschön für den Supertipp :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni,
    super schön sind deine Stelen...ich könnte gar nicht sagen welche mir am besten gefällt, vielleicht die mit dem Schwemmholz. Danke dir für's Teilen, das scheint ja nach deiner Anleitung gar nicht so schwierig zu sein.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung, vielleicht probiere ich es demnächst auch mal aus.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie schön, glasiert finde ich sie besonders schön.
    Und dann in den zarten Farben, ein wunderbarer Hingucker.
    Danke fürs Zeigen und erklären.
    Hab einen schönen Abend, ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Hinterlässt Du auf dieser Website einen Kommentar, wird Deine IP-Adresse, Tag und Datum des Eintrags und Deine Mail-Adresse (falls eingegeben) von Google gespeichert. Dies dient der Sicherheit des Websitebetreibers damit bei Rechtsverstößen die Identität nachverfolgt werden kann.

Bitte kommentiere nur, wenn Du damit einverstanden bist !!