Samstag, 14. März 2015

Birkenreissig-Kranz

Deko-Ideen aus Weide habe ich ja bereits vorgestellt, noch einfacher in der Verarbeitung ist Birkenreissig. Es lassen sich sehr schön Kränze oder Osternestchen daraus fertigen.

Birkenreissig Kränze Selbermachen
Gar nicht so schwer nachzumachen - ein Kranz aus Birkenzweigen

 

Naturdeko aus Zweigen der Birke

Zunächst fixiert man 2 -3 der leicht biegsamen Birkenäste in gewünschter Größe mit etwas Draht und umwickelt dann das Ganze so lange bis ein ansehnlicher Kranz entstanden ist. Die Endstücke jeweils in das Wickelwerk stecken und zum Schluss herausragende Zweige die störend wirken, mit der Gartenschere beschneiden.

Kranz aus Birkenreissig
Fix Selbstbgemacht: Ein Kranz aus Birkenreissig

Ein Nestchen für die Ostereier

Wer ein Osternestchen herstellen will, macht den Kranz etwas kleiner und befestigt im Inneren ein Stück Hasendraht, das dann mit Moos ausgpolstert werden kann.

Birkenreissig
Birkenreissig vom Spaziergang mitgebracht

Ein Kränzlein winden

Oder ganz simpel: Man nimmt einen kleinen Bündel wie hier abgebildet und wickelt  ihn einmal um die Hand.  Den überstehenden Rest so lange um das Kränzchen winden bis nichts mehr übrig ist. Eventuell mit etwas Draht am Schluss fixieren. Meistens reicht es aber so aus.



Kleiner Kranz oder Nest aus Birke
Schnell gemachte Naturdeko


Ein so entstandenes Birkenreissig-Kränzchen kann als Osternestchen, aber auch als Gartendeko verwendet werden. Ist rucki-zuck gemacht und sieht doch nett aus oder?



Naturdeko aus Birkenreissig
Natürlich dekoriert



Birke lässt sich sehr leicht verarbeiten, weil die Zweige so dünn und biegbar sind. Ebenso einfach in der Handhabung ist Muehlenbeckia oder Clematis. Ich lege solche zarten Kränzchen aus Naturmaterial gerne zur Deko um Blumentöpfe oder meine Keramikhühner.


Muehlenbeckia oder Clematis lassen sich leicht verarbeiten
Dekokränzchen aus Clematis-Ranken


Etwas schwieriger und kraftaufwendiger ist die Verarbeitung von Weide. Ein Nest wird aber stabiler und hält auch länger. Im Beitrag gestalten mit Weidenschnitt oder Flechten mit Weide erfahrt Ihr mehr darüber. 


http://www.landhausidyll-gartenkeramik.de/online-shop/ostern/
Selbstgewickeltes Osternest mit Keramikeiern


Die Keramikeier gibt es im Online-Shop von Landhausidyll-Gartenkeramik und wer sich die Nestchen nicht zutraut, es gibt dort auch welche zu Kaufen.




*Amazon-Partnerlinks
               




Kommentare:

  1. Deine Kränze sind einfach total schön und ich hab es jetzt neulich auch wieder mit Birke probiert, doch ständig macht es knacks und schon ist wieder ein Zweig gebrochen. Vielleicht hätte ich die Ästchen doch vorher erst in Wasser legen sollen, denn sie lagen schon einige Wochen...
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön!!!! Ich mach die auch aus Ranken von Reben oder auch vom Wilden Wein! Ich wickle die einfach so lange rund bis ein Kranz entsteht! Sieht dann etwas rustikaler aus! Nester sollte ich auch noch machen!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Die Kränze sehen sehr schön aus. Letztes Jahr habe ich auch ein paar geflochten, aber dieses Jahr wurden meine Zweige vom Winde verweht.
    Ich wünsche dir trotz dem nasskalten Wetter schöne Ostern.
    Herzliche Grüsse Myrta

    AntwortenLöschen
  4. Die Kränze sehen sehr schön aus. Letztes Jahr habe ich auch ein paar geflochten, aber dieses Jahr wurden meine Zweige vom Winde verweht.
    Ich wünsche dir trotz dem nasskalten Wetter schöne Ostern.
    Herzliche Grüsse Myrta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    dein Blog ist wunderbar. Ich habe schon so viele schöne Dinge gesehen die ich mir auch in den Garten stellen würde. Gerne würde ich dir mal Villa-Jähn.de vorschlagen, die haben auch sehr viele schöne Gartendekorationen in ihren Onlineshop. Dort habe ich schön öfters bestellt.

    Dir noch ein gutes gelingen, ich schaue wieder vorbei.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Hinterlässt Du auf dieser Website einen Kommentar, wird Deine IP-Adresse, Tag und Datum des Eintrags und Deine Mail-Adresse (falls eingegeben) von Google gespeichert. Dies dient der Sicherheit des Websitebetreibers damit bei Rechtsverstößen die Identität nachverfolgt werden kann.

Bitte kommentiere nur, wenn Du damit einverstanden bist !!