Samstag, 20. Mai 2017

Ausflugsziel für Leckermäulchen und Nostalgie-Freunde



Über Facebook wurde ich auf den Marmeladen-Laden von Kornelia und Andreas Buhl aufmerksam. Die beiden bieten Produkte aus heimischen Früchten an, alle hausgemacht und ohne Konservierungsstoffe. Was aber mein Interesse besonders geweckt hat, war der Garten. Immer mittwochs wird er für Gäste geöffnet und von 14-18 Uhr gibt's dann köstliche Kuchen und Torten. Mittwochs-Café nennt sich deshalb auch das Hof- und Gartencafé der Buhl's im hessischen Klein-Krotzenburg.


Ein schönes Ziel für Radler und Wanderer aus der Umgebung. Meine Freundinnen und ich kamen von etwas weiter her, deshalb eben leider mit dem Auto. Parken  sollte man nach Möglichkeit schon auf der Zufahrtsstraße, dem Ostring, auf Höhe des Mittelwegs über den dann Laden und Café zu Fuß zu erreichen sind. Eine auf den ersten Blick unauffällige dörfliche Hofreite, bei der uns die vielen Fahrräder überraschen.



Da fällt uns dann auch gleich das dazu passende feuerrote Dekostück auf.  Durch den Hof und die alte Scheune hindurch gelangt man in den Garten, der nicht durch gartengestalterische Planung besticht, sondern durch seinen urwüchsigen Charakter. Hier wächst es wild und üppig, imposante Kletterrosen und verwunschene Ecken machen den Reiz des Gartens aus.


Sitzplätze gibt es reichlich und neben großen Tischen sind auch viele kleine Rückzugsorte zu finden. Kornelia Buhl beschreibt es ganz sympathisch: "Bei uns ist es wie auf einem Geburtstag - wer kommt findet immer einen Platz, eine Reservierung ist nicht erforderlich."Wenn's mal voll wird, rutscht man eben zusammen und genießt gemeinsam die leckeren Kuchen und Torten im geselligen Plausch.


Mehrere Spiegel in der nach zwei Seiten offenen Laube geben uns das Gefühl ringsum vom Grün des Gartens umgeben zu sein. Ein geschütztes Plätzchen, an dem man selbst während eines  Sommerregens noch gemütlich sitzen kann. 


Ach, schau mal hier und schau mal da, überall entdecken wir reizvolle nostalgische Sammlerstücke aus längst vergangener Zeit, die Hof und Garten einen liebreizenden Charme geben.










Die Hausherrin meint, wir sollten nochmal kommen wenn die Rosen alle erblüht sind. Dabei sind wir schon jetzt angetan von dem was sich uns zeigt. In unseren Gärten zu Hause im kühlen Odenwald müssen wir wohl noch eine Weile auf die ersten Rosenblüten warten. Kein Wunder also, dass wir uns am betörenden Duft dieser wunderschönen alten Sorten so erfreuen und immer wieder genüsslich schnuppern.


Aus den Rosen und Beeren im Garten entstehen dann auch die hausgemachten Köstlichkeiten, die es im Hoflädchen zu Kaufen gibt. Marmeldaden, Gelees, Chutneys, Pesto, Obst-Essig und Liköre werden angeboten und beim Stöbern in den Regalen stoßen wir auf  überraschend interessante Kombinationen wie z.B. Kirschen mit Ingwer und Chili, Schwarzbiergelee oder Rosa Grapfruit mit Whisky.


Das Marmeladenlädchen der Familie Buhl mit dem MittwochsCafé ist zu finden in 63512 Hainburg Klein-Krotzenburg, in der Erzberger Straße Nr. 4


P.S.. Wer dann noch Zeit und Lust hat, die Firma Köhler Schaumküsse ist im gleichen Ort ansässig und gibt frische Schokoküsse im Fabrikverkauf für jedermann ab.  Mein Tipp: Einen 100-Stück-Karton mit gemischter Bruchware gibt's zum kleinen Preis. Auf dem Gelände befindet sich noch ein Eisverkauf, das Eis ist wirklich super lecker, sehr günstig und die Portionen riesengroß.