Montag, 21. Juni 2021

Wohlfühlort für Pflanzen, Mensch und Tierwelt

Ökologisch wertvoller Garten


Ökologisch wertvoller Garten
Üppige Rosenpracht die Augen und Herz erfreut

 

Ein optisch und ökologisch beeindruckender Garten

Heute möchte ich Euch mal wieder Einblick in einen Privatgarten geben. Das junge Paar, das ich besucht habe, hat den Garten von der älteren Generation übernommen und führt ihn nun mit Eifer und Freude weiter. Über etliche Jahre wurde hier mit viel Eigenleistung und sichtlicher Liebe zur Natur ein Wohlfühlgarten für Mensch und Tierwelt gestaltet. Ich freue mich sehr, dass ich dieses grüne Paradies hier vorstellen darf, ein herzliches Dankeschön den jungen Gartenbesitzern.

 

Rosenpracht und Bienenfreude


Wildbienen-Buffet

Neben unzähligen Rosen, die jeden Gartenfreund verzücken, sind auch reichlich Blühpflanzen als Ernährungsgrundlage für Insekten vorhanden. So zum Beispiel Katzenminze und Stern-Polsterglockenblumen, die mit ihren lavendelblauen Blüten bei Wildbienen sehr beliebt sind. Aber auch für's Auge ist diese luftige lila Blümchen-Wolke  ein echter Hingucker.


Liegeplatz umhüllt von blauer Polster Campanula
Leibspeise von Wildbienen: Die Sternchen-Glockenblumen im Hintergrund


Stern Polsterglockenblume für Bienen
Stern-Glockenblumen (Campanula), Walderdbeeren und Katzenminze


Zierliche lila Glöckchen

Die Polsterglockenblumen wecken bei mir Erinnerungen an meine Großmutter. In vielen Ritzen im Hof meiner Oma wuchsen die kleinen Campanula-Glöckchen. Sie hat uns Kindern damals gezeigt, wie einfach die Verbreitung funktioniert. Mit der Hand werden vertrocknete Blüten abgestreift und dorthin gestreut, wo man sie sich wünscht. Campanula samen sich nämlich sehr bereitwillig aus. 

Samen zum Bestellen  WERBUNG *Amazon-Partnerlinks

         

 

Das Naschgärtchen

Hinter einem ausladenden Rosen-Hochbeet ist ein naturnahes Obstgärtchen zu finden. Dort gibt es Himbeeren, Walderdbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren.  Zwischen dem Beerenobst wächst Minze und die Kapuzinerkresse mit ihren essbaren Blüten. Alles harmonisch vereint. Auch der Kompost hat hier einen vom Haus her uneinsehbaren Platz. Da darf auch mal eine Brennnessel stehen, denn die werden von Schmetterlingen sehr geliebt, genauso wie die Buddleja-Sträucher, die ebenfalls auf dem Rosenhügel blühen. 


Lebewesen im Garten
Ein natürlicher Garten bietet Lebensraum für vielerlei Tierarten

Ökologisch wertvoll - die Kellerrose
Fassadenbegrünung mit Rosen


Ökologisch wertvoller Garten
Kletterhortensien als Nahrungsquelle für Schmetterlinge und Insekten


 

Begrünte Fassaden

Kletterpflanzen stellen attraktive Lebensräume für Vögel und viele Kleinlebewesen wie Spinnen, Schmetterlinge und Fliegen dar. Der Fassadenbewuchs dient verschiedenen Singvogelarten als Versteckmöglichkeit, sie bauen ihre Nester darin und ernähren sich von deren Früchten. Begrünte Mauern gelten deshalb als ökologisch und sinnvoll.
 
 
Blumenhartriegel, Kletterhortensie, Schwertlilien
 Blumenhartriegel, Kletterhortensien und Schneeball mit strahlend weißen Blüten

 
Begrünte Wände Rückzug für Vögel
Wohlfühlorte für Insekten


Begrünter Pavillion im Garten
Auch der Grill-Pavillon ist ringsherum begrünt und fügt sich harmonisch in's Gartenbild


Gartensitzplatz
Blick auf den blühenden Schneeball, Flammengras und Schwertlilien

 

 

Damit es im Garten zwitschert, summt und brummt

Neben vielen Rosen, Pfingstrosen und heimischen Blühpflanzen ziert ein alter Apfelbaum und die als Gartenbaum selten gewordene Mispel das Gelände. Obstbäume bieten Vögeln das ganze Jahr über Nahrung. Ebenso Beerensträucher,  die Traubenkirsche oder die Felsenbirne mit ihren blauschwarzen Früchten. Über den Haselstrauch, der gleichzeitig Sichtschutz zum Nachbarn bildet, freuen sich auch die Eichhörnchen. Wer einen vogelfreundlichen Garten möchte, der wählt möglichst heimische Arten an Stauden, Sträuchern und Bäumen. Diese bieten eine große Auswahl an Samen und Früchten. Im Winter sorgen in dem gezeigten Garten Strauchveronika, Säuleneiben und das immergrüne Dickmännchen (Pachysandra Terminalis) für das nötige Grün und geben Struktur.  

 

Traubenkirsche Baum für Vögel
Die duftenden Blüten der Traubenkirsche zeigen sich oft schon im April

 

Üppig grünt und blüht es im Sommer - links vorne das Dickmännchen als Bodendecker

Nachbars Garten - Blick über den Zaun
Rosenzauber vor dunklem Grün

Pfingstrosen
Herrlich, wenn man sich von den üppigen Pfingstrosen einen Strauß in's Haus holen kann.

 
WERBUNG (*Amazon-Partnerlinks)

alte Rosensorten     


Natur im Garten

Das Thema Naturschutz im eigenen Garten ist natürlich sehr viel umfassender, ich hoffe aber ich konnte einen kleinen Anstoß zu den  Bedürfnissen unserer heimischen Tierwelt geben.  Jeder Haus- oder Kleingarten kann seinen eigenen Beitrag zum Artenschutz leisten. Durch die überlegte Wahl an Pflanzen entscheidet Ihr, wie tierfreundlich Euer Garten wird.  Ob er Vögeln, Insekten, Schmetterlingen, Eichhörnchen, Spitzmäusen und Igeln mehr Lebensraum bieten soll. Wenn Euch der Beitrag und die Bilder aus diesem so schönen Garten gefallen haben, dann teilt ihn gerne in Euren sozialen Netzwerken. Ihr unterstützt damit meine Arbeit und ich sage herzlich Danke dafür.


4 Kommentare:

  1. Es ist so herrlich, über Gartenzäune zu blicken. Ich finde das immer besonders spannend. Denn es liegt viel Herzblut in den Gärten und verrät doch einiges über die Besitzer. Hier hast Du auch noch ein besonders schönes Exemplar entdeckt.
    Viele Dank fürs Mitnehmen.
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  2. What a beautiful garden, the roses are so pretty. Thanks for sharing with Garden Affair.

    AntwortenLöschen
  3. das ist wirklich ein sehr schöner Garten
    im Herbst wenn ich wieder etwas Zeit habe muss ich auch ran
    und im Garten den mein Vater bisher versorgt hat etwas tun

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Zauberhaft !!! Herzliche Grüße und einen schönen Tag, helga

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Hinterlässt Du auf dieser Website einen Kommentar, wird Deine IP-Adresse, Tag und Datum des Eintrags und Deine Mail-Adresse (falls eingegeben) von Google gespeichert. Dies dient der Sicherheit des Websitebetreibers damit bei Rechtsverstößen die Identität nachverfolgt werden kann.

Bitte kommentiere nur, wenn Du damit einverstanden bist !!