Montag, 13. November 2017

XXL Outdoor-Kerzen

Wachsreste verwenden zum Kerzenmachen
Selbstgemachte Restekerzen

Lass ein Lichtlein leuchten zur dunklen Zeit

Nun ist sie ja wieder da, die schummerige Zeit. Wenn's draußen kalt und Grau in Grau ist, dann machen wir es uns drinnen gerne gemütlich. Kerzen spielen jetzt eine große Rolle, sie verbreiten gemütliche Heimeligkeit. Nicht nur im Wohnbereich sondern auch am Eingang oder im Blickfeld vom Fenster aus,  dekorieren wir gerne lauschig behaglich. Ich liebe Kerzenbeleuchtung sehr, Laternen und Leuchter haben einfach einen sehr beschaulichen Charme. Gerade bei größeren Kerzen bleiben aber oft die nicht verbrannten Wachsreste übrig, die eignen sich dann immer noch hervorragend zum Recycling. Mein Vater hatte diese tolle Idee und stellte daraus stattliche Kerzen für Draußen her.


Wachsreste schmelzen, Kerzen gießen
Material zum Kezenmachen: Eine Form und Töpfe für's Wasserbad

Anleitung für Restekerzen

Alles was wir brauchen sind neben den Wachsresten ein Ton-Blumentopf oder ein Plastik-Joghurteimer als Form. Das Loch des Pflanztopfs sollte man mit Alufolie schließen, damit das Wachs später nicht herauslaufen kann. Ein dicker Docht aus dem Bastelladen wird an ein Holzstäbchen geknotet und quer über die Form gelegt. Wird die Kerze später nur Draußen benutzt, kann man auch einen dicken alten Schnürsenkel verwenden. Der rußt vielleicht ein wenig, aber beim Outdoor-Gebrauch ist das nicht weiter schlimm. Nun werden die Wachsreste im Wasserbad vorsichtig bei leichter Hitze geschmolzen. Achtung, das Wachs sollte nur mäßig heiß werden,  damit es nicht spritzt und auch die evtl. verwendete Plastikform nicht schmilzt. Das Wachs nur soweit erhitzen, dass es gerade zum Schmelzen reicht. Bei verschiedenfarbigen Resten lohnt es sich zu sortieren. Durch Mischen bestimmter Farben können ganz neue Nuancen geschaffen werden, auf jeden Fall muss dann aber nochmal gut verrührt werden.


Hilfsmittel zum Kerzen machen
Ein Holzstäbchen sorgt dafür, dass der Docht nicht verrutscht

Recyclingkerzen selbstgemacht

Das flüssige Wachs in die Form gießen und darauf achten dass der Docht mittig bleibt und nicht verrutscht. Auf diese Weise lassen sich richtig stattlich große Outdoor-Kerzen herstellen. Nach dem Aushärten kann die Kerze aus der Form gestürzt werden. Sollte dies nicht auf Anhieb gelingen, kurz in heißes Wasser stellen, bis der Rand sich löst. In großen Laternen oder Glasbehältern kommen solche dicken  Echtwachskerze gut zur Geltung. Gerade für die Weihnachtszeit eine tolle Dekoration.


DIY Anleitung zum Kerzen gießen
Die Kerzen immer auf eine feuerfeste Unterlage stellen


 
*)Partner-Verlinkung