Montag, 23. Oktober 2017

DIY Springerle-Anhänger aus Keramik

Weihnachtsplätzchen mal anders
Springerle-Weihnachts-Plätzchen vor dem Backen

 

Keramikanhänger wie aus der Backstube

Weihnachten kommt ja immer schneller als man denkt. Ich habe heute schonmal eine Anleitung für Euch, mit der Ihr hübsche Ton-Anhänger in Springerle-Optik herstellen könnt. Falls Ihr keine 'Springerle' kennt. Es handelt sich um traditionelle Festtags-Plätzchen, bekannt aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. Der Teig wird aus einer Anis-Eierschaummasse hergestellt und in ein Holzmodel gedrückt, so dass entsprechende Motiv-Plätzchen entstehen. Auch der zu Weihnachten gebräuchlichere Spekulatius ist ein solches Bildgebäck. Nun will ich nicht weiter auf's Plätzchen backen eingehen, aber das Verfahren mal mit Ton anwenden. 
 
Weihnachtsanhänger Töpfern
Weihnachtsplätzchen mal nicht zum Essen - Springerle aus Keramik

 

Anleitung zum Weihnachtsanhänger töpfern

Du kannst Ton verwenden, lufttrocknende Modelliermasse oder Knetbeton. Egal welches Material Du nimmst, die Vorgehensweise ist bei der Gestaltung immer gleich. Man schneidet etwa soviel von dem Material ab, wie man verwenden will. Dazu eignet sich ein Stück Draht besser als ein Messer. 

Das Ausgangsmaterial ist Ton
Den Ton am besten mit einer Drahtschlinge schneiden

Die restliche Masse sollte man in der Verpackung lassen, damit sie nicht austrocknet. Den Ton nun, genauso wie ein Plätzchenteig, mit einem Nudelholz oder einer Rundholzstange vom Körper weg ausrollen. Als Unterlage ist einfaches Sperrholz oder Zeitungspapier geeignet. Wichtig ist, dass die Tonplatte immer wieder gewendet wird, sonst klebt sie am Untergrund fest. 

Ausrollen des Tons
Zunächst wird der Ton ausgerollt

 

Gebäckformen mit Tradition

Wir rollen den Ton etwa daumendick aus und walzen ihn dann über das Holzmodel. Diese Models sind nicht mehr oft im Gebrauch, aber mit etwas Glück findet man hübsche Exemplare auf dem Flohmarkt. Diese Springerle-Models aus Holz eignen sich prima, um daraus Tonanhänger zu machen. Wenn Ihr den Ton darüber gewalzt habt, das Holzmodel umdrehen und den Abdruck heraus klopfen.

Formen für Weihnachtsplätzchen
Springerle Models aus Holz

Die so entstandenen Formen mit einem Küchenmesser rundum ausschneiden. Wichtig: Das Loch nicht vergessen, um später ein Bändchen durchführen zu können. Man kann es zum Beispiel mit einem Schaschlikstäbchen stechen. Die Anhänger etwas antrocknen lassen und dann mit leicht feuchtem Finger die Kanten glätten. Winkel und Ecken evtl. mit einem Zahnstocher nacharbeiten. Die Rohlinge nun mit einem Brett beschweren und dann  an einem kühlen Ort vollkommen durchtrocknen lassen.


Springerle aus Ton weiß lackiert
Auch in Weiß sehen die Weihnachtsanhänger sehr hübsch aus

 

Töpfern auch ohne Brennmöglichkeit

Den Ton beim Brennservice vor Ort möglichst über 1.200°C brennen lassen, denn so können die Teile unbedenklich auch im Winter draußen hängen. Die Werkstücke sind dann sogar unglasiert absolut frostsicher. Habt Ihr lufttrocknendes Tonmaterial verwendet, könnt Ihr die Anhänger mit Acryllack wetterbeständig machen. Man kann Klarlack verwenden oder Farbtöne wählen. Auch aufgetragene und wieder abgewischte Farbe ergibt schöne Effekte, wenn die Farbreste in den Vertiefungen zurückbleiben.


Springerle aus Ton - Weihnachtsanhänger
Größeres Keramik-Herz aus Lebkuchenmodel

Springerle-Formen gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen von klein bis groß. Angefangen von Plätzchengröße bis hin zu großen Models für Lebkuchen, da kann richtig Sammelleidenschaft aufkommen. Aber vielleicht habt Ihr ja sowas zufällig auch zu Hause? Ansonsten Augen auf beim nächsten Flohmarkttermin. Ich wünsche Euch viel Erfolg beim Umschauen und Spaß beim Töpfern!

Springerle-Models für Tonanhänger

Klassische Springerle-Formen als weihnachtliche Keramikanhänger


 *)Partnerlinks