Dienstag, 14. November 2017

Rosen-Muffins


Rezept Rosenmuffins bzw. Rosen Cupcakes
Für die dekorative Kaffeetafel

Das hat jetzt zwar nichts mit Gartendeko zu tun, aber vielleicht gefällt's Euch trotzdem. Ich habe am letzten Wochenende meinen Geburtstag mit der Familie gefeiert und dazu ein Rezept ausprobiert.  Rosenmuffins! Ein dekorativer Hingucker auf der Kaffeetafel und nicht nur das, sie sind auch richtig lecker und wirklich einfach zu machen:

Rezept Rosenmuffins 
Zutaten für 4 Stück

2 rote Äpfel
1 Paket Blätterteig
4 TL gelbe Marmelade
4 TL Zimt/Zucker
Saft einer halben Zitrone

Rosenmuffins backen
Die Äpfel in feine Scheiben schneiden

Zunächst braucht Ihr eine kleine mikrowellen geeignete Schüssel mit Wasser in das Ihr den Saft einer halben Zitrone presst. Als zweiten Schritt teilt Ihr die Äpfel jeweils in zwei Hälften und schneidet das Kerngehäuse heraus. Legt die Schnittstelle auf ein Brett und schneidet den halben Apfel in dünne Scheiben (ca. 2-3 mm). Die Apfelspalten sofort in das Zitronenwasser geben damit sie nicht braun werden. Nun stellt Ihr die Schüssel für drei Minuten in die Mikrowelle, bis die Scheiben weich genug geworden sind, dass man sie rollen kann. Das Wasser abgießen und die Äpfel in einem Sieb abtropfen lassen.

Zubereitung Rosenmuffins
Längsstreifen vom Blätterteig belegen

Inzwischen rollt Ihr die Blätterteigplatte aus, so dass die lange Seite vor Euch liegt und schneidet  sie horizontal in vier gleichgroße Streifen. Die erste Bahn mit einem Löffel Marmelade bestreichen und am oberen Rand nacheinander überlappend die Apfelscheiben darauf legen. Eine Prise Zimt-Zucker-Gemisch darüber streuen. Dann die Hälfte der Teig-Längsseite hochklappen und etwas andrücken. Von einer Seite diese Bahn zu einer Schnecke aufrollen und den fertigen Rosenmuffin in ein gefettetes Muffinsblech setzen. Ich verwende übrigens eine Muffinsform aus Keramik, weil mir die beschichteten Formen mit der Zeit immer zerkratzen und die Muffins sich auch nach dem Backen viel einfacher lösen lassen. Da meine Keramikform nur 6 Stück ergibt, nehme ich oft auch einfache Suffléförmchen zusätzlich dazu.

Ganz einfach zu machen: Rosenmuffins
Rosenmuffins sind schnell gemacht

Nun das Ganze bei 200°C für 45 Minuten bei Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen geben. Wenn die Äpfel oben zu dunkel werden, auf Unterhitze umschalten. Wer mag, stäubt auf die abgekühlten Rosenmuffins noch Puderzucker, aber auch ohne sehen die Küchlein richtig chic aus. Auf einer Etagere angerichtet eine Augenweide für die Kaffeetafel. Wer natürlich zufällig auch noch Rosengeschirr zur Hand hat, macht die Sache perfekt!

Rosenmuffins aus Blätterteig und Äpfeln
Sehr hübsch und so lecker!